English English facebook youtube  contact Login 

Iran 0 Schiedsrichter 1

messi

Teheran (IRIB) – Die Fußballweltmeisterschaften 2014 sind letzte Nacht und heute früh mit drei Spielen fortgesetzt worden.
Nigeria und Argentinien setzten sich gegen ihre Gegner durch, Deutschland begnügte sich mit einem Unentschieden gegen Ghana. Im ersten Spiel der Gruppe “6” spielten gestern Abend (Teheraner Zeit) im Miniero-Stadion in Belo Horizonte Argentinien und Iran gegeneinander. Iran lieferte ein gutes und spannendes Spiel, musste sich jedoch mit dem späten Tor des argentinischen Superstars Messi geschlagen geben. Im zweiten Spiel trat Deutschland gegen Ghana an. Das Spiel fand in der Gruppe “7” in Fortaleza im Castellano-Stadion statt. Löws Mannschaft gab sich mit einem 2:2 unentschieden zufrieden. Im letzten Spiel schlug Nigeria heute früh Bosnien mit 1:0. Bosnien schied mit zwei Niederlagen aus, es bestehen keine Chancen auf ein Weiterkommen. Argentinien hat nun mit zwei Siegen sechs Punkte und hat als Gruppenerster die nächste Runde erreicht. Sollte Iran gegen Bosnien siegen und Nigeria Argentinien unterliegen, kann Iran als zweite Gruppenmannschaft in die nächste Runde einziehen. Als einer der ruhmreichsten asiatischen Mannschaften hat Iran bislang an vier Weltmeisterschaften –Argentinien 1978, Frankreich 1998, Deutschland 2006 und Brasilien 2014- teilgenommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Atashkadeh